Letztes Kunstwerk des britischen Streetart-Künstlers Banksy in Hamburg gerettet

{lang: 'de'}

"Bomb-Hugger" heißt das Graffiti von Bansky in der Steinwegpassage (Bilder: Spiegelberger Stiftung)

"Bomb-Hugger" heißt das Graffiti von Banksy in der Steinwegpassage (Bilder: Spiegelberger Stiftung)

Nicht nur Streetart-Fans sind von den Arbeiten des Briten begeistert. Die Werke des Künstlers, der ein Geheimnis um seine Person macht, erzielen weltweit Höchstpreise und werden wie andere Kunstwerke auch bei Sotheby`s gehandelt.

Um nun das letzte Kunstwerk von Banksy in Hamburg vor der Zerstörung zu retten, hat die Spielberger Stiftung das Schablonengraffiti “Bomb Hugger” in der Steinwegpassage mithilfe einer Acryl-Scheibe vor Wettereinflüssen oder unbedachtem Übermalen geschützt. Es gehört zu den Arbeiten, die 2002 im Rahmen der Streetart-Veranstaltung “Urban-Discipline” entstanden waren. (HA)


Alle relevanten Angaben zu Künstler, Titel und Entstehungsdatum sind auf der Acryl-Scheibe vermerkt

Alle relevanten Angaben zu Künstler, Titel und Entstehungsdatum sind auf der Acryl-Scheibe vermerkt




Lesen Sie auch: Ein Bild von Banksy einfach übermalen – darf man das?

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Letztes Kunstwerk des britischen Streetart-Künstlers Banksy in Hamburg gerettet

  1. ray de la cruz sagt:

    finde ich gut , ich wünschte wir könnten mehr bilder retten in hamburg zb. graffiti legende CREAM oder ZION sehr sehenswert die arbeiten vom veteranen REBAN.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.