Meine Lieblingscafés (3): Klein aber fein

{lang: 'de'}
Das Logo des Café Latte (Bilder: C. Lachnitt)

Das Logo des caffè latte (Bilder: C. Lachnitt)

Das caffè latte, Wohlwillstraße 49, gibt es seit mehr als zehn Jahren. Im Juni 2010 hat es den Besitzer gewechselt. Die jetzigen Besitzer Jakob und Max haben im vergangenen Jahr das Café übernommen. Den Namen haben sie gelassen, ansonsten aber alles verändert. Die Einrichtung des Cafés ist ein Mix aus dunklen Bistrotischen und alten weißen Küchenmöbeln, die der Besitzer Jakob in mühevoller Handarbeit selbst lackiert hat.

Frische Paninis, Croissants und Co. machen Appetit auf mehr.

Frische Paninis, Croissants und Co. machen Appetit auf mehr.

In der großen Vitrine locken frisch belegte Croissants, Paninis und hausgemachten Quiches. Zweimal wöchentlich wechseln die warmen Gerichte. Das Angebot auf der großen schwarzen Tafel liest sich hervorragend: Blattsalate mit Ziegenkäsetaler im Speckmantel, Orangen-Kräuter-Huhn mit Gemüse-Bulgur oder Chili con Carne. Selbstgebackene Kuchen und Tartes runden die kulinarische Vielfalt ab.

Die kleinen Tische vor der Glasfront.

Die kleinen Tische vor der Glasfront.

Besonders zu empfehlen ist, wie der Name hoffen lässt, der Kaffee. “Man sagt, dass unser Kaffee der beste im ganzen Viertel ist”, erklärt der Besitzer Jakob nicht ohne Stolz.
Dies könnte unter anderem daran liegen, dass der Kaffee mit einer alten Hebelmaschine zubereitet wird. Die Frühstückszeiten haben die beiden an den Stadtteil St. Pauli angepasst: Bis 18 Uhr können alle Langschläfer hier frühstücken. In den Wintermonaten hat das caffè latte täglich bis 19 Uhr geöffnet. Im Sommer werden die Öffnungszeiten verlängert.

Bunte Bilder hängen im Innenraum des Cafés.

Bunte Bilder hängen im Innenraum des Cafés.

caffè latte
Wohlwillstraße 49, 20359 Hamburg
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 8.30 Uhr- 19 Uhr
Sonnabend: 9 Uhr – 19 Uhr
Sonntag: 10 Uhr – 19 Uhr

Noch mehr Lieblingscafés:
Auferstanden aus Ruinen
St. Paulis beste Brioches

Christina Lachnitt

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Meine Lieblingscafés (3): Klein aber fein

  1. Pingback: Spezialitäten im Grindel (2): Klassisch italienisch | Hamburg Grindel

  2. Pingback: Spezialitäten im Grindel (1): Café und Natas | Hamburg Grindel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.