Wo Weihnachtsmänner mit Engeln um die Wette liefen

{lang: 'de'}

Etwa 500 Teilnehmer gingen beim St. Pauli (Critical) X-Mess Run No. 1 an den Start, viele davon in weihachtlicher Verkleidung (Bilder: L. Fröhling)

Etwa 500 Teilnehmer gingen beim St. Pauli (Critical) X-Mess Run No. 1 an den Start, viele davon in weihachtlicher Verkleidung (Bilder: L. Fröhling)

Weihnachtsmänner, Engel, Tannenbäume, Wikinger, Rentiere und Bären, allesamt in Laufschuhen, drängten sich am Sonntag auf dem Vorplatz des Millerntorstadions an der Budapester Straße. Dort befand sich nämlich sowohl Start als auch Ziel des St. Pauli (Critical) X-Mess Run No. 1, einem weihnachtlichen Lauf zugunsten von Fanräume e.V..

Organisiert wurde der Lauf von der Triathlon-Abteilung des FC St. Pauli, der Laufgesellschaft und dem Verein Fanräume. Die rund fünf Kilometer lange Strecke führte vom Vorplatz aus durch das „heilige Stadion“, über das Heiligengeistfeld und durch den Park Planten un Blomen.


Eingefleischte St. Pauli-Fans: Horst-Dieter Loges, Oliver Döpp, Carola Mielke, Wolfgang und Jelka Genzkow, Frauke Hentrich (v.l.n.r.), vorn: Monika Bremer

Eingefleischte St. Pauli-Fans: Horst-Dieter Loges, Oliver Döpp, Carola Mielke, Wolfgang und Jelka Genzkow, Frauke Hentrich (v.l.n.r.), vorn: Monika Bremer

Eine weihnachtliche Verkleidung war zwar nicht Teinahmevoraussetzung, aber von den Veranstaltern ausdrücklich erwünscht – und so erschienen viele der Teilnehmer auch in kreativen Kostümen.

„Wenn wir beim Laufen schon nicht punkten können, versuchen wir wenigstens, den Preis fürs beste Outfit abzusahnen“, erzählen Monika Bremer und Carola Mielke lachend. Sie haben jedenfalls keine Mühen gescheut und sich aufwändig in Schale geschmissen.


Als "harter Kern" ihrer Laufgruppe vor Ort: Lars Dierking, Johanna Köhne und Thorsten Schumacher (v.l.)

Als "harter Kern" ihrer Laufgruppe vor Ort: Lars Dierking, Johanna Köhne und Thorsten Schumacher (v.l.)

Lars Dierking, Johanna Köhne und Thorsten Schumacher sind als „harter Kern“ ihrer Laufgruppe hier und nach eigenen Angaben „schon ein bisschen ambitioniert“.

Passend zum sündigen St. Pauli hat Johanna sich als schwarzer Engel verkleidet.

„So ganz unschuldig ist man dann ja doch nicht“, meint sie mit einem Grinsen.


Wollen es "unter die ersten Hundert" schaffen: Tobias Albrecht, Julia und Laura Haase und Ronald Sähloff (v.l.)

Wollen es "unter die ersten Hundert" schaffen: Tobias Albrecht, Julia und Laura Haase und Ronald Sähloff (v.l.)

Die Zwillinge Julia und Laura Haase gehen im Partnerlook als Engelspaar ins Rennen. Sie sind mit Tobias Albrecht und Ronald Sähloff hergekommen und laufen „für den guten Zweck“, aber auch mit dem Ziel, unter die ersten Hundert zu kommen.

Wenn der Spaß bei der Veranstaltung auch im Vordergrund stand, brachten die Läufer trotzdem beachtliche Leistungen: Nach gerade einmal 16 Minuten und zwölf Sekunden lief Dennis Mehlfeld als erster Mann über die Ziellinie. Mit einer Zeit von 21:18 Minuten sicherte sich Nicole Mittag den ersten Platz unter den Frauen.


Der Tannenbaum wurde von der Jury als beste Kostümidee ausgezeichnet, Platz 2 ging an den prähistorischen Weihnachtsmann, den 3. Platz belegte die Kakerlake. Auf Platz 4 und 5 folgten "grüner Weihnachtsmann" und Pinguin

Der Tannenbaum wurde von der Jury als beste Kostümidee ausgezeichnet, Platz 2 ging an den prähistorischen Weihnachtsmann, den 3. Platz belegte die Kakerlake. Auf Platz 4 und 5 folgten "grüner Weihnachtsmann" und Pinguin

Doch nicht nur die sportlichen Leistungen wurden geehrt, eine Jury kürte auch die fünf kreativsten Kostüme. Und so tummelten sich am Ende Tannenbaum, prähistorischer Weihnachtsmann, Kakerlake, ein grüner Weihnachtsmann mit blankem Hintern und ein Pinguin auf der Siegertribüne.

Gemeldet waren für den Lauf rund 700 Teilnehmer. Taina Klann aus dem Organisationsteam freute sich über so viel Resonanz, schätzt aber, dass wetterbedingt wohl nur etwa 500 Läufer tatsächlich mitgemacht haben. 5 der 12 Euro Startgebühr gingen direkt als Spende an Fanräume e.V., ebenso wie der Erlös aus dem Verkauf von Weihnachtsmannkostümen vor Ort. Und so konnte Moderator Karsten Schölermann am Ende einen symbolischen Scheck in Höhe von 3732 Euro an die anwesenden Fanräume-Vertreter überreichen.


Lisa Fröhling


Moderator Karsten Schölemann überreichte einen symbolischen Scheck an die anwesenden Fanräume-Vertreter

Moderator Karsten Schölemann überreichte einen symbolischen Scheck an die anwesenden Fanräume-Vertreter




Gesamtsieger Dennis Mehlfeld mit Finisher-Medaille

Gesamtsieger Dennis Mehlfeld mit Finisher-Medaille



{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wo Weihnachtsmänner mit Engeln um die Wette liefen

  1. sibylle sagt:

    moin,

    der „grüne weihnachstmann“ ist der GRINCH und der hier hatte auch einen tollen „hintern“….hihihi…..

    viele weihnachtliche grüße

    sibylle, die dem grinch hinterher lief!

Kommentare sind geschlossen.